Bild , Bild , Bild , Bild , Bild , Südfassade bei Nacht , Bild , Bild , Bild

Neuigkeiten im Schloss Goldrain

27

Oktober

Hefesüßteig und Gebildebrote

Spezialbackkurs zu Allerheiligen

Gebildebrote wie Zopf, Kranz, Fochaz, Hase oder Henne werden nach altem Brauch am ersten November von den Paten an ihre Patenkinder verschenkt.

lesen ...

Foto: Mike Kofler

02

November

System- und Familienaufstellung

Unbewusste Zusammenhänge sichtbar machen

Durch Familienstellen können Sie Licht ins Dunkel bringen, Unbewusstes ins Bewusstsein bringen und so einen neuen Blick für bisher schwierige Situationen in Ihrem Leben bekommen. Sie gewinnen Klarheit, sehen Lösungswege und finden den besten Platz in Ihrem Leben – Ihrem eigenen Leben.

lesen ...

Foto: Martin M. Meir

03

November

Leben ist Sterben - Sterben ist Leben

Das eigene Sterben annehmen

Im Seminar wird das Tabuthema Sterben aufgearbeitet. Gemeinsam wollen wir lernen, das eigene Sterben, den eigenen Tod anzunehmen.

lesen ...

Foto: Pater Peter Gruber

03

November

Töpfer-Werkstatt

Advents- und Weihnachtsdekoration

Gemeinsam mit einer Künstlerin tauchen wir in die Welt der Keramik ein und gestalten kreative Objekte speziell für die Weihnachtszeit.

lesen ...

Weihnachtsdekoration aus Ton

03

November

Vollwertig und gesund kochen

Einführung in die vitalstoffreiche Vollwertküche

In diesem Kochkurs lernen Sie die Grundlagen einer natürlichen, vitalstoffreichen Ernährung kennen und erhalten viele praktische Anleitungen und Tipps, wie Sie diese in Ihrem Alltag umsetzen können.

lesen ...

Gertrud Gummerer

10

November

Werden Sie Ihr eigener Glückspilot

Ist Glück reine Glückssache?

Ein freier Kopf und ein weites Herz sind der Inbegriff des Glücks. Wenn wir lernen zu denken, anstatt uns Gedanken zu machen, und wenn wir dem Herzen folgen, dann umarmen uns Glück und Sinn.

lesen ...

Foto: Ute Lauterbach

Jubiläumsfeier 30 Jahre Bildungshaus Schloss Goldrain - Präsentation des neuen Schlossführers

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Anlässlich der 30-Jahr-Feier der Genossenschaft Bildungshaus Schloss Goldrain sowie des 400-jährigen Bestehens des Schlosses in seiner heutigen Form wurde am 29. September der Obmann Ernst Steinkeller für seinen unermüdlichen Einsatz und für seine Verdienste für das Bildungshaus in feierlicher Umrahmung geehrt. Gleichzeitig wurde der neue Burgenführer “Schloss Goldrain – Die Renaissanceburg der Grafen Hendl” einem interessierten Publikum vorgestellt.

Der Landesrat für Deutsche Bildung und Kultur Philipp Achammer dankte in seinen Grußworten Ernst Steinkeller und seinen Mitstreitern für die Vision einer Weiterbildungsstätte für den Vinschgau, die sie in den vergangenen 30 Jahren trotz verschiedenster Widrigkeiten zu einer Erfolgsgeschichte gemacht haben und somit zur bildungspolitischen und kulturellen Entwicklung im Vinschgau maßgeblich beitrugen. “Es hat sich ausgezahlt”, sagte Achammer, “Schloss Goldrain erfüllt heute eine wichtige gesellschafts- und demokratiepolitische Aufgabe im Bezirk”.
Ernst Steinkeller spann in seiner Rede über die bewegte Geschichte des Bildungshauses den Bogen von den Anfängen 1988, über die vielen Arbeiten im Laufe der Jahre, bis zu den positiven Entwicklungen von heute und bedankte sich beim Land, der Gemeinde Latsch und dem politischen Bezirk für die jeweiligen Unterstützungen.
Der Präsident des Südtiroler Burgeninstitutes Baron Carl Philipp von Hohenbühel und der Marketingleiter des Verlages Schnell & Steiner Rainer Boos blickten zurück auf mehr als 400-jährige Geschichte der Renaissanceburg der Grafen Hendl. Boos formulierte es treffend, dass aus einem verwahrlosten Adelssitz, ein Ort entstanden sei, “in dem sich das Herz zuhause fühlt”.
Leo Andergassen, Kunsthistoriker und Autor des neuen Burgenführers, stellte schließlich den Band in Wort und Bild den Anwesenden vor.

Zum Abschluss bedankte sich die Direktorin Claudia Santer im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Schloss Goldrain ebenso wie Landesrat Philipp Achammer bei Ernst Steinkeller und seiner Frau für sein jahrzehntelanges Engagement für das Bildungshaus.
Die Musikerinnen “Ladies in Dress” umrahmten die Feierlichkeiten und das anschließende Beisammensein bei einem gemütlichen Umtrunk mit im Stil der Zeit entsprechender Barockmusik.

EFQM Logo