Bild , Bild , Bild , Bild , Bild

Gemeinsamer Weg durch die Trauern des Lebens

Mit Lebendigkeit und Kreativität durch die Trauer

Foto: Pater Peter Gruber

Zielgruppe:
Sanitätspersonal, MitarbeiterInnen in der Pflege und sozialen Betreuung, Angehörige sowie Interessierte

Referent/in:
P. Peter Gruber
Krankenhausseelsorger und Trauerbegleiter

Kursgebühr
50,00 €

Ort:
Bildungshaus Schloss Goldrain

Zeiten
19.10.2019 09:15-17:30 Uhr
20.10.2019 09:15-17:30 Uhr

Mitzubringen
Decke, bequeme Kleidung, Kissen

Trauer hat viele Gesichter… Dazu gehören nicht nur ein trauriges oder verweintes Gesicht, sondern auch die komplexen Gefühle wie: Zorn, Wut, Kummer, Schuldgefühle, Verzweiflung, Aggressivität.

Zu den oft verdrängten Trauern gehören:

  • Trauern, die mit der Geburt zusammenhängen
  • Trauern im Bereich Mutter-Kind sowie in der Partnerschaftsbeziehung
  • Trauern, die wir nie ausgedrückt haben und als Ballast mit uns herumtragen
  • Trauern um Menschen

In diesem Seminar wird keine Therapie angeboten, sondern es wird die Möglichkeit gegeben, die eigenen Trauern anzuschauen und sie schließlich durch ein Feuer-Ritual zu verwandeln, damit sie mein Leben neu befruchten. Das “Trauer-Umwandlungs-Modell” lädt ein, die Trauern umzuwandeln – denn vergessen können wir sie nie. Mit dieser Methode können wir von unseren Trauern Abschied nehmen und sie begraben.

Voraussetzungen
Der Tod eines Angehörigen sollte wenigstens 6 Monate her sein. Das Seminar ist kein Therapieersatz. Wer in psychologischer Behandlung ist, sollte die Teilnahme mit ihrem/seinem Begleitenden besprechen.

Anmelden

EFQM Logo