Bild , Bild , Bild , Bild , Bild

Konzert Musica Viva Vinschgau

conTakt percussion-group - Werke Südtiroler Komponisten

Musica Viva Vinschgau

Zielgruppe:
Mitglieder des Konzertvereins Musica Viva Vinschgau, Musikinteressierte

Referent/in:

Eintritt
12,00 €

Eintritt für Studierende
7,00 €

Ort:
Kulturhaus Schlanders

Zeiten
03.11.2019 17:00 Uhr

Werke von:

Hannes Kerschbaumer „schutt“ für vier Schlagzeuger und resonierende Oberflächen (Uraufführung)
Herbert Grassl Karavane (Uraufführung)
Georg Malfertheiner 344 I. Malan de set II. Between two F# III. Apollo 11
………………………

Eduard Demetz Tempo Separato
Gerd Hermann Ortler Cockoo Clock (Uraufführung)
Norbert Rabanser Full conTakt

conTakt percussion-group:
Georg Malfertheiner
Manfred Gampenrieder
Philipp Höller
Christian Miglioranza

Das Südtiroler Schlagzeugensemble „conTakt“ wurde 2007 von Manfred Gampenrieder, Philipp Höller, Georg Malfertheiner und Christian Miglioranza gegründet. Die Absolventen des Bozner Musikkonservatoriums und Mitglieder der Jugendorchester EUYO bzw. GMJO können auf eine mehrjährige Konzerterfahrung zurückblicken. Hauptanliegen des Quartetts ist die Verbreitung eines möglichst breiten Spektrums der Schlagzeugliteratur sowohl aus dem klassischen als auch aus dem zeitgenössischen Repertoire.
Das Ensemble wirkte bereits bei renommierten Festivals im In- und Ausland mit, so 2007 bei der Eröffnung der Festivals „transart“ in Bozen und „Klangspuren“ in Schwaz. 2007 umrahmte das Quartett auch die Eröffnungszeremonie des 40. Ski-Weltcups in Gröden mit einer Uraufführung von Georg Malfertheiner. 2008 folgten eine Tournee mit dem „Ensemble Gherdëina“ im Rahmen des Festivals für Geistliche Musik, ein Konzert bei den „Gustav Mahler Musikwochen“ in Toblach und erneut die Eröffnung von „transart“, diesmal mit dem „Soncino Percussion Ensemble“.
2009 war das Ensemble erstmals beim Festival „valgardenaMUSIKA“ zu Gast und wirkte wiederum bei „transart09“ mit, dieses Mal mit UA von Wolfgang Mitterer und Eduard Demetz sowie mit zwei italienischen Erstaufführungen von Francescco Filidei. Im Oktober folgte dann die erste Einladung zum Festival „Zeitgenössischer Musik“ von Bozen, bei der das Ensemble unter dem Motto „wir sind schlagzeug!“ in verschiedenen Mittelschulen zu Gast war und die Schüler mit Bodypercussion animiert und begeister hat.
Im Januar 2010 präsentierte „conTakt“ zusammen mit der zeitgenössischen Tänzerin Anastasia Kostner eine einmalige Performance, in welcher die interessante Symbiose zwischen Musik, Tanz, Choreographie und Licht einen bleibenden Eindruck beim zahlreich erschienenen Publikum hinterließ.
Seit der Zusammenarbeit mit der Nordtiroler percussion group“ the next step“ besteht zwischen den beiden Ensembles ein reger „conTakt“.

Gemeinsam mit dem Kulturhaus Schlanders und in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund

Anmelden

EFQM Logo