Bild , Bild , Bild , Bild , Bild

Die Urkraft der Knospen, Bäume und Wälder

Lebendigkeit und Heilkraft der Natur erleben und nutzen

Foto: Gabriela Nedoma

Zielgruppe:
Interessierte

Referent/in:
Gabriela Nedoma
Naturpädagogin, Autorin und Seminarleiterin mit Schwerpunkt Naturbildung und Hautökologie

Kursgebühr
100,00 €

Materialspesen an Referentin
10,00 €

Ort:
Bildungshaus Schloss Goldrain

Zeiten
31.03.2019 09:00-17:00 Uhr

Seit Urzeiten widerspiegeln Bäume die Lebendigkeit der Natur in allen ihren Pflanzenteilen und Existenzphasen. Knospen, Wurzeln, Blüten, Blätter oder Rinde konzentrieren Phytohormone in sich, die Ausdruck von Stoffwechsel- und Wachstumsprozessen, vom Entstehen und Vergehen, sind. Auch Hildegard von Bingen stellte diese Kraft als “Viriditas” in den Fokus und nutzte die Baummedizin. Wie die Medizinforschung aktuell bestätigt, lässt das Eintauchen in den Wald Glückshormone verströmen und Wohlbehagen entstehen und dieses “Waldbaden” kann sogar heilsam sein.

Wir lernen die faszinierende Heilkraft der Knospen, Bäume und Wälder kennen und beschäftigen uns mit den Anwendungen in Gemmotherapie, Alpenmedizin, Pflanzenneurobiologie und Sylvotherapie. In einer Praxiseinheit entdecken wir dann die Herstellung von Baummedizin und stellen Ur-Arzneien wie Waldsalben, Gemmomazerate und Baumtinkturen her.

Anmelden

EFQM Logo