Bild , Bild , Bild , Bild , Bild

Konzert Musica Viva Vinschgau

schnittpunkt vocal - Männerquartett aus Kärnten

Musica Viva Vinschgau

Zielgruppe:
Mitglieder des Konzertvereins Musica Viva Vinschgau, Musikinteressierte, die genau hinhören, damit Unerhörtes erhört wird.

Referent/in:

Eintritt
12,00 €

Eintritt für Studierende
7,00 €

Ort:
Schloss Kastelbell

Zeiten
18.08.2019 18:00 Uhr

Die Ausführenden
Ein Kubaner von Welt aus Kärnten und somit – zwangsläufig – ein Sänger. Nur dass er halt durch seine Gitarre singt, unendlich gefühlvoll, virtuos und ohne Worte. Unerhört!

Ein Kärntner Männerquartett, das bei Festivals klassischer Musik Zeitgenössisches im Kärntner Dialekt singt und bei Jazzfestivals Alte Musik – und das alles mit einem Steirischen Bass. Unerhört!

Besetzung
Marco Tamayo (Gitarre)
schnittpunktvokal
Peter Paumgarten (Altus)
Christian Paumgarten (Tenor)
Michael Paumgarten (Tenor)
Uli Staber (Bass)

schnittpunktvokal besteht aus drei kärntner tenörigen Brüdern und einem bassigen Steirer. Die musikalische und musikantische Initiation erfolgte beim freien Zusammensingen am elterlichen Küchentisch in frühen Kindheitstagen.

Das Ensemble hat in den letzten Jahren unterschiedlichste Konzertprogramme konzipiert und bei bedeutenden Festivals aufgeführt (Schumannfest Düsseldorf, Carinthischer Sommer, Norhessische Musiktage, Beethovenfest Bonn, …) Die Bandbreite reicht dabei von alten authentischen Volksliedern bis zu zeitgenössischen Auftragskompositionen, von Alter Musik bis zu prämierten neuen Jazzversionen der Volkslieder ihrer Heimat, in Zusammenarbeit mit Musikern wie dem Akkordeonisten Jean-Louis Matinier (F), dem Saxofonisten Wolfgang Puschnig (A), der Mezzosopranistin Bernarda Fink (A), dem „Ziachorgelspieler“ Herbert Pixner (I), dem Lautenspieler Michele Pasotti (I) u.a. Ausgangspunkt und Zentrum ist stets das Volkslied. 

Marco Tamayo gilt – nicht zuletzt für Musikerkollegen wie John Williams, Leo Brouwer und Eliot Fisk – als einer der weltweit führenden Virtuosen an der klassischen Gitarre.
Er wird regelmäßig als Mitglied der Jurys internationaler Wettbewerbe eingeladen und hält Meisterkurse an Schulen, Konservatorien und Universitäten auf der ganzen Welt.
Mittlerweile hat mehr als 25 erste Preisen bei den wichtigsten internationalen Wettbewerben gewonnen (Andrés Segovia Wettbewerb in Granada, “Michele Pittaluga” in Alessandria, “Leo Brouwer” in Havanna, etc.), Konzerte als Solist mit rennomierten Orchestern gegeben (Philharmonisches Orchester St. Petersburg, Culiacán Philharmonic Orchestra, das Havana Philharmonic Orchestra, …) und mit berühmten Dirigenten wie Ennio und Andrea Morricone, Philipe Bender, Leo Brouwer, Gordon Campbell, Kurt Redel u.a. gearbeitet
Er ist Dozent am Mozarteum in Salzburg sowie am Landeskonservatorium Kärnten und unterrichtet Gitarristen aus aller Welt.

Hinweis
Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Schloss Kastelbell statt.

Anmelden

EFQM Logo