Bild , Bild , Bild , Bild , Bild

Kreativ sterben - Sterbeseminar

Verschiedene Möglichkeiten mit dem Tod umzugehen

Foto: Pater Peter

Zielgruppe:
Sanitätspersonal, MitarbeiterInnen in der Pflege und sozialen Betreuung, pflegende Angehörige, Interessierte

Referent/in:
P. Peter Gruber
Krankenhausseelsorger und Trauerbegleiter

Kursbeitrag
50,00 €

Ort:
Bildungshaus Schloss Goldrain

Zeiten
30.03.2019 09:00-17:30 Uhr
31.03.2019 09:00-17:30 Uhr

Mitzubringen
Bequeme Kleidung, Decke, Kopfkissen

Die heutige Gesellschaft lädt uns Menschen dazu ein, Sterben und Tod aus unserem Alltag auszuklammern – eine Auseinandersetzung mit diesen Themen sei verlorene Zeit, die nichts bringe. Dadurch aber verarmt unsere Gesellschaft. Traditionen, Hilfen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit Sterben und Tod geraten in Vergessenheit, so dass Menschen, die dem Sterben oder dem Tod begegnen, fassungslos, verzweifelt und hilflos sind.

Einen Abschied gestalten bereichert den Menschen – während vom Abschied (Tod) überrascht zu werden, den Menschen zu Boden schmettert.

Inhalte:

  • Die Identität des Menschen verändert sich ständig: Was sind die Quellen, die sie speisen?
  • Das irdische Ziel eines Menschen ist sein Grab! Welche Botschaft vermittelt es?
  • Wie möchte ich den Weg dorthin gestalten?
  • Überlegen von Modellen, die ich einsetzen kann: Hochzeits-, Kreuzwegmodell
  • Einige Übungen des Heilsamen Berührens

Hinweis
Für Angestellte des Südtiroler Sanitätsbetriebes wird um CME-Credits angesucht.

Anmelden

EFQM Logo