Bild , Bild , Bild , Bild , Bild

Lehrgang - Die Künstlerbrille®

Was und wie Führungskräfte von KünstlerInnen lernen können

Bild

Zielgruppe:
Angesprochen sind Führungskräfte, Unternehmer*innen, Geschäftsführer*innen, Abteilungsleiter*innen, Projektleiter*innen, Pädagog*innen und Interessierte, die nach Kreativität und Mut für ihre Profession suchen.

Referent/in:
Dagmar Frick Islitzer
Kulturunternehmerin und bildende Künstlerin, Lehrgangsleiterin "Die Künstlerbrille®"

Kursgebühr zzgl. Unterkunft und Verpflegung
2.700,00 €

Ort:
Bildungshaus Schloss Goldrain

Zeiten
14.01.2022 13:30-18:30 Uhr
15.01.2022 09:00-17:30 Uhr
18.02.2022 13:30-18:30 Uhr
19.02.2022 09:00-17:30 Uhr
18.03.2022 13:30-18:30 Uhr
19.03.2022 09:00-17:30 Uhr
08.04.2022 13:30-18:30 Uhr
09.04.2022 09:00-17:30 Uhr
13.05.2022 13:30-18:30 Uhr
14.05.2022 09:00-17:30 Uhr
16.09.2022 13:30-18:30 Uhr
17.09.2022 09:00-17:30 Uhr
07.10.2022 13:30-18:30 Uhr
08.10.2022 09:00-17:30 Uhr
11.11.2022 13:30-18:30 Uhr
12.11.2022 09:00-17:30 Uhr
02.12.2022 13:30-18:30 Uhr
03.12.2022 09:00-17:30 Uhr

Herausforderung Zukunft
Kreatives Denken, ungewöhnliche Ansätze, die Bereitschaft zu scheitern und eine gehörige Portion Mut ist das, was Künstlerinnen und Künstler mitbringen, um Erfolg zu haben. Eine Perspektive, die man lernen kann. Wir nennen sie die Künstlerbrille.

Neue Sichtweisen scharf gestellt
Die Künstlerbrille dient in neun Modulen als Werkzeug. Künstler*innen denken anders, neu, quer. Sie spielen, entdecken, gehen Umwege, verwerfen, halten Irritationen und Unsicherheiten aus. Sie sind Meister*innen des Navigierens in strukturarmen Systemen, finden sie sich dort zurecht, wo Neues und Unbekanntes andere unsicher zurücklässt. Mit der Künstlerbrille können Sie Mut für Experimente schöpfen, die Angst vor Unbekanntem schmälern, sich von diesen prozessorientierten Denk- und Herangehensweisen inspirieren lassen und persönliche Vorwärtsstrategien erarbeiten!
Sie können Ihre Künstlerbrille aufsetzen und damit eine künstlerische Sicht einnehmen und diese testen, ohne selbst Künstler*in zu sein.

Entdecken, probieren, dazulernen
Praktisches Erproben steht an erster Stelle des Lehrgangs, weil Haltungen und neue Sichtweisen vor allem durch eigenes Tun verankert werden können. Aktive Beteiligung an unterschiedlichen künstlerischen Prozessen mit breiten Experimentierfeldern sowie das Verankern durch Diskussion und Reflexion werden gekoppelt mit Transferaufgaben für Ihre berufliche Arbeit.

Alle Module sind auf die praktische Übertragbarkeit in den beruflichen Alltag ausgelegt. Eigene Problemstellungen können eingebracht und diskutiert werden. Um einen hohen Praxisbezug zu gewährleisten, werden Künstler*innen in den Lehrgang einbezogen. Vorgesehen sind sechs Besuche in Ateliers von Kunstschaffenden unterschiedlicher Sparten.

Was macht die Künstlerbrille mit Ihnen?

  • Lässt Sie „kreativ“ denken und arbeiten
  • Gibt Ihnen Mut zum Experimentieren
  • Schmälert Ihre Angst vor Nichtwissen
  • Hilft Ihnen im Umgang mit Unvorhersehbarem
  • Zeigt Ihnen Wege durch Ungewissheit und Krisen

Modul 1: DER NEUGIER FOLGEN
Leidenschaft – Aufgabe – Gestaltungswille – Offenheit. Motivation finden.

Modul 2: KREATIVITÄT ERMÖGLICHEN
Chaos – Arbeitsatmosphäre – Routine – Freiraum. Sich einstimmen.

Modul 3: DIE SINNE SCHÄRFEN
Aufmerksamkeit – Einfühlungsvermögen – Abstand – Konzentration. Anders wahrnehmen.

Modul 4: DAS NEUE FINDEN
Anfang – Impuls – Idee – Spiel. Mit Unsicherheiten umgehen.

Modul 5: UNERWARTETES AUFGREIFEN
Zufall – Überraschung – Improvisation – Umweg. Kontrolle abgeben.

Modul 6: GEMEINSAM ERFINDEN
Verantwortung – Autorität – Vertrauen – Kommunikation. Achtsam führen und folgen.

Modul 7: DEN WANDEL GESTALTEN
Intuition – Mut – Freiheit – Wahrhaftigkeit. Originell bleiben.

Modul 8: HÜRDEN NEHMEN
Fehler – Krise – Scheitern – Erfolg. Innere Unabhängigkeit bewahren.

Modul 9: NACH EIGENEN PRINZIPIEN HANDELN
Disziplin – Zeit – Perfektion – Loslassen. Selbstbestimmt arbeiten.

Hinweis
Bei der Koordinierungsstelle für Berufliche Weiterbildung kann um einen finanziellen Beitrag angesucht werden. Informieren Sie sich! Telefon: 0471 416919

Voraussetzungen
Sie brauchen kein künstlerisches Vorwissen – dafür aber Offenheit und Bereitschaft, Neues auszuprobieren. Das Gute an der Künstlerbrille ist, dass Sie sie jederzeit wieder absetzen können. Und wieder aufsetzen!

Anmelden